Der Tropenwald – Die Lunge der Erde

Die «Stiftung Kunst für den Tropenwald» wurde vom Galeristen und Museumsgründer (www.fondationbeyeler.ch) Ernst Beyeler 2002 zum Schutze des Tropenwaldes ins Leben gerufen. Sie soll mit Hilfe der Kunst finanzielle Mittel für die gezielte, projektbezogene Unterstützung von erfahrenen Umweltschutz-Organisationen generieren. Die ausgewählten Projekte schützen den Tropenwald vornehmlich durch Waldmanagement, die Gründung von Nationalparks sowie durch die Verteidigung der natürlichen Lebens- und Arbeitsgrundlagen der lokalen Bevölkerung.


Der Tropenwald bedeckt ca. 10% der gesamten Landoberfläche der Erde. Er umschliesst äquatoriale Gebiete in Südamerika, Afrika und Asien. Es sind dies die artenreichsten Lebensräume der Welt. Der Mensch hat die Tropenwälder seit Jahrtausenden mitgeprägt und mitgestaltet. Aber haben die Ureinwohner den Wald noch auf nachhaltige Weise genutzt, verfolgte der Mensch des industrialisierten Zeitalters die systematische Ausbeutung der Tropenwälder. Damit zerstören wir unsere Lebensgrundlage.

So kam es, dass grosse Teile (insgesamt über 4,5 Mio. km2) abgeholzt und der Verwüstung ausgeliefert wurden. Dies hat Auswirkungen auf das globale Klima, vor allem auf die Sauerstoffregeneration. Es ist heute Aufgabe der gesamten Menschheit, die Restbestände der Tropenwälder zu retten und der Flora und Fauna sowie den Ureinwohnern und der Lokalbevölkerung das Überleben zu sichern.