Stiftung

Die «Stiftung Kunst für den Tropenwald» wurde am 12. November 2002 gegründet. Ernst Beyeler, erfolgreicher Galerist und Kunsthändler, sowie Gründer der weltbekannten «Fondation Beyeler» in Riehen/Basel, bezweckt mit der Stiftung den Schutz der Tropenwälder mit finanziellen Mitteln, die dem Kunstbetrieb entstammen.

Stiftungszweck

Die «Stiftung Kunst für den Tropenwald» bezweckt:

  • Die Unterstützung von Organisationen, die sich für den Schutz der bedeutendsten Tropenwälder, allenfalls anderen gefährdeten Wälder engagieren.
  • Die Unterstützung von Projekten im Kunstbereich, die in direktem Zusammenhang mit der Zwecksetzung stehen.

Dr. h.c. Ernst Beyeler, Präsident

Dr. Hans Furer, Geschäftsführer (2006)


Begriff des Schutzes

Der Begriff des Schutzes beinhaltet den Schutz der gesamten intakten Ökosysteme im Tropenwald. Konkret wird dieser Schutz erzielt durch die Sicherung der rechtlichen und ethischen Grundlagen wie zum Beispiel:

  • Nutzung des Gebiets durch die lokale Bevölkerung, sodass auch für andere Generationen eine Nutzung möglich ist (Nachhaltigkeit), was zum Beispiel bei Nationalparks oder der gezielten Unterstützung von Lebensbedingungen denkbar ist.
  • Management des Waldes und der umgebenden Gebiete.
  • Gezielte Unterstützung der Bevölkerung in ihren Lebens- und Arbeitsgrundlagen.

Sensibilisierung der Jugend

Die Sensibilisierung der Jugend der Region Basel (Deutschland, Frankreich, Schweiz) erfolgt im Zusammenhang mit den Projekten oder speziell durch Aktivitäten, die von der Stiftung initiiert werden. Sie betreibt diese Öffentlichkeitsarbeit auch durch Nutzung der bestehenden Netzwerke.


«Die Wälder stützen den Himmel. Wenn sie gefällt sind, wird das Firmament auf uns fallen.»

Sprichwort südamerikanischer Indianer